Finanzierung

von Unternehmenstransaktionen und Immobilienkäufen:

Naturgemäß gibt es beträchtliche Unterschiede in der Finanzierung von Immobilienkäufen vs. Unternehmensübernahmen.

Im ersten Fall steht dem Kapitalgeber (Bank, privater oder institutioneller Investor) der Wert einer Immobilie zur Besicherung zur Verfügung. Im zweiten Fall "nur" die Aussicht auf künftige Gewinne, vertrauend auf das Geschäftsmodell, die Qualität des Managements und das tatsächlich vorhandene werthaltige Eigenkapital.

 

Bankenfinanzierung:

Im Laufe der Jahre konnten wir gute, vertrauensvolle Kontakte zu finanzierenden Banken aufbauen. Trotzdem ist es heute schwieriger geworden, Unternehmensfinanzierungen aufzustellen. Wir unterstützen Sie dabei, die geforderten Unterlagen aufzubereiten um den Riskmanagern jene Daten zur Verfügung zu stellen, die sie für eine qualifizierte Beurteilung des Unternehmens bzw. einer Liegenschaft benötigen. Auf Wunsch begleiten wir Sie zu Banken- und Investorengesprächen.

 

Private Investoren, Stiftungen:

Privatinvestoren und insbesondere Stiftungen, wissen in der Regel im Vorfeld wie sie einen Deal durch Eigen- und Fremdkapital finanzieren werden.

 

Finanzinvestoren (Venture Capital):

Finanzinvestoren stellen Eigenkapital oder Mezzaninkapital zur Verfügung und stellen gewisse Ansprüche an die zu erwartende Rendite bei gleichzeitiger Minimierung des Risikos. Häufig üben diese Kapitalgeber erheblichen Druck auf das Management zur Optimierung des geschäftlichen Erfolgs aus.

 

Förderungen:

Art und Zahl möglicher öffentlicher Förderungen sind regional und von Land zu Land unterschiedlich und tatsächlich enorm schwierig zu überschauen ("Förderdschungel"). Gerne ziehen wir bei der Erstellung von Finanzierungskonzepten einschägig erfahrene SpezialistInnen bei. In mehreren Ländern arbeiten wir mit VC-Unternehmen, die auch länderübgreifend investieren, zusammen. Jedes einschlägige Unternehmen hat ein ziemlich genaues Profil, worin sie investieren, wieviel und wie das Exitszenario aussieht.

Translate